Was ist erlaubt und was nicht?

Verhaltensregeln

Um die Biodiversität zu schützen und archäologische und geopalentologische Lokalitäten zu erhalten, muss man sich an die Verhaltensregeln innerhalb des Nationalparks halten. Es ist erlaubt, sich frei zu bewegen und zu fotografieren, außer in der militärischen Zone, die ebenfalls zum Nationalpark gehört, und dort ist der Zugang un Fotografieren verboten.

Verhaltensregeln im Nationalpark

  • Handlungen, die Änderungen oder Schäden in diesem geschützten Teil der Natur verursachen können, sind verboten sowie Handlungen, die das natürliche Erscheinungsbild verändern und die Landschaftswerte des Nationalparks beschädigen
  • Jede Verschmutzung von Luft, Boden, Wasser, Meeren und Unterwasser oder die Verringerung ihres ursprünglichen Wertes und insbesondere das Wegwerfenaller Arten von Abfällen ist verboten
  • Im Bereich des Nationalparks ist es verboten, Pflanzen zu pflücken, zu sammeln, aus ihrem Lebensraum zu entfernen und zu beschädigen
  • Es ist verboten, (allochtone) hybride und geklonte Pflanzen- und Tierarten im gesamten Nationalpark ein zu bringen, zu pflanzen oder frei zu lassen
  • Zerstreuung, Verfolgung, Belästigung, Ergreifung, Verletzung und Ermordung von Tierarten ist verboten
  • Das Sammeln vonFröschen, Schnecken und Pilzen das Pflücken von Heilkräutern sowie dasSammeln der Teile der lebenden und nicht lebenden Natur ist verboten
  • Jegliche Jagd- und Jagdtätigkeiten, das Tragen und Verwenden von Schusswaffen sowie anderer Jagdmittel (Pfeil und Bogen, Fallen, Netze usw.) sind verboten.
  • Jagd, Sammeln und Extrahieren von Muscheln, Seegurken, Seeigeln und anderen Meeresorganismen sind verboten
  • Jede Beschädigung der Kulturdenkmäler ist verboten
  • Es ist verboten, archäologische Funde auszugraben und auszubringen
  • Besucher des Nationalparks dürfen über das Festland durch den Eingang in Fažana und über das Meer über den Hafen in Veliki Brijun oder den Liegeplatz entlang der Nova obala eintreten
  • Während des Aufenthalts sind Besucher des Nationalparks verpflichtet, sich an die Anweisungen zu halten, die auf den Tickets, Infotafeln und anderen Beschriftungen im Nationalpark aufgedruckt sind
  • Die Besucher dürfen sich nur auf Bereichen, Routen und Wegen, die markiert sind und für Besichtigungen und Besuche vorgesehen sind, bewegen
  • Im Nationalpark wird der Besuchertransport und die Besichtigung des Nationalparks von der Institution organisiert
  • Tiere dürfen nicht gefüttert werden
  • Camping, bzw. Lager ist verboten
  • Freie Bewegung von Hunden ist verboten, sie können angekettet oder in einem eingezäunten Bereich sein und müssen an einer Leine geführt werden
  • Es ist verboten, Feuer außerhalb eines Ortes und an dafür besonders gekennzeichneten Orten abzufeuern
  • Baden und Schwimmen ist an den dafür beabsichtigten Orten oder an denen Badeorte organisiert sind
  • Freizeitaktivitäten sind nur an den dafür vorgesehenen und markierten Orten erlaubt
  • Es ist nicht gestattet, ohne Genehmigung der Institution zu kommerziellen Zwecken zu filmen oder fotografieren
  • Der Aufseher des Nationalparks ist berechtigt, einen persönlichen Ausweis oder ein anderes Dokument des Besuchers anzufordern, anhand dessen der Besucher identifiziert werden kann und das Gepäck und das Transportmittel des Besuchers überprüft werden können.